Micro-SIM-Karte: Prepaid-Vergleich für Tablets (iPad) + Smartphones (iPhone, Android-Phones)

Micro SIM Prepaid-Anbieter mit Micro SIM Karten

Prepaid-Anbieter liefern auch ihre Prepaid-SIM-Karten als Micro SIM Karten aus. Ihr sucht eine Micro SIM Karte für ein mobiles Endgerät? Mit unserer alphabetischen Liste findet ihr zum jeweiligen Anbieter, bei denen ihr eine Prepaid-Micro-SIM bestellen könnt.

  • Sucht ihr eine Micro SIM Karte für euer Tablet? › Datentarif
  • Sucht ihr eine Micro SIM für euer Smartphone? › Smartphone Tarif

Prepaid-Tarife vergleichen und günstige Micro SIM bestellen »

Kostenlose Micro SIM Karten

Micro SIM Prepaid-Datentarife (Verzeichnis)

Micro SIM Prepaid-Smartphone-Tarife (Verzeichnis)

  • BASE Micro-SIM
  • BILD mobil Micro-SIM
    – BILD mobil Micro SIM Daten: 9,95 € + 4,95 € Versand inkl. 10 € Startguthaben
    – BILD mobil Micro SIM Handy: 9,95 €  portofrei inkl. 5 € Startguthaben
  • Blau.de Micro-SIM
    – 12,90 € zzgl. 1,80 € Versand = 14,70 € inkl. 10 € Startguthaben
  • Congstar Micro-SIM
  • FONIC Micro-SIM
    – Kombi-SIM: Fonic hat nur eine Kombi-SIM (SIM und Micro-SIM), die Micro-SIM kostet bei erstmaligem Kauf genau so viel wie die Standard-SIM-Karte (9,95 €), inkl. 10 € Guthaben. Der SIM-Kartentausch für Bestandskunden kostet 10 € (seit Juli 2010).
  • Fyve Micro-SIM
    – Kosten: 9,95 € zzgl. 5 € Versand = 14,95 € inkl. 1 Monat Gratis-Surfen
  • Lidl Mobile Micro-SIM
    – Lidl Mobile bietet mittlerweile eine Micro-SIM-Karte an.
  • O2 Micro-SIM (Multi-/Kombi-SIM)
  • Netzclub Multi-SIM
  • RTL Micro-SIM zur Nutzung in Tablet-PCs
    – 9,95 € + 4,95 € Versand inkl. 10 € Startguthaben
  • Simyo Micro-SIM
    – 4,90 € inkl. 5 € Guthaben, Flat Internet Optimum ab 9,90 €/30 Tage

Kostenlose Micro-SIM von Vodafone: Wer aktuell eine CallYa-Smartphone-Fun-Prepaid-Karte bestellt, erhält diese kostenlos mit 1 € Startguthaben. Bei der Bestellung bekommt man eine Karte mit Kombi-Stanzung, sodass die kleinere Micro-SIM aus der „normalen“ SIM-Stanzung bequem herausgebrochen werden kann. Wichtig: Hier von beiden Tarifen den CallYa Smartphone Fun wählen (nicht den CallYa Talk & SMS), dessen Tarifstruktur bereits für Smartphones optimiert ist!

KOSTENLOSE Micro-SIM-Karten gibt es auch von O2 (O2 Loop Freikarte) und Netzclub. Beim Netzclub erhält man sogar monatlich 100 MB frei verfügbares Datenvolumen, die Erstanschaffung der SIM-Karte ist kostenlos. Mehr Infos zu den Gratis-Prepaid-Karten findet man auch hier. Beide Prepaidkarten werden als sogenannte Kombi-SIM ausgeliefert, d.h. sie sind sowohl als Micro-SIM als auch als SIM-Karte nutzbar.

Netzclub Multi-SIM

Netzclub Multi-SIM (SIM und Micro-SIM)

Das Computermagazin CHIP hat eine Schablone zur Verfügung gestellt, mit der man Karten auf das Micro-SIM-Format zuschneiden kann. Ob das eigene Beschneiden ratsam ist, möchte ich an dieser Stelle aber nicht kommentieren.

Was ist eine Micro-SIM-Karte?

Micro SIM Karte von T-Mobile

Die Micro-SIM ist eine spezielle, extrem kleine SIM-Karte, die in mobilen Endgeräten zunehmend Verwendung findet. Mit Geräten wie dem Apple iPad 3G und dem Apple iPhone 4 wurden die Micro-SIM-Karten salonfähig, und es wird davon ausgegangen, dass immer mehr Handys, Smartphones und Tablets in Zukunft mit den kompakteren Prepaidkarten nutzbar sein werden. Das Nokia N9 beispielsweise benötigt ebenfalls eine Micro-SIM, das Samsung Galaxy S3 ebenfalls. Die technische Bezeichnung der Micro-SIM-Karte lautet »Third Form Factor«-Karte (3FF).

Während die Außenlängen der normalen SIM-Karte, wie sie aus zahlreichen Handys bekannt ist, 25 Millimeter x 15 Millimeter betragen, sind die Außenkanten der Micro-SIM mit 15 Millimeter mal 12 Millimeter halb so groß. Zusätzliches Plus des kleineren Chips: Der interne Speicher liegt um ca. 50 Prozent höher.

  • SIM-Karte: 25 x 15 mm
  • Micro-SIM-Karte: 12 x 15 mm

Die Micro-SIM-Karte muss dabei extra bestellt bzw. beim erstmaligen Handy-/Smartphone-Wechsel beantragt werden: Eine SIM-Karte kann aufgrund der Größenunterschiede schließlich nicht in einen Micro-SIM-Slot eingelegt werden.

Wo finden Micro-SIM-Karten Anwendung?

Während die klassische (größere) SIM-Karte in vielen Handys und Smartphones ihren Einsatz erfährt, werden Micro-SIM-Karten vor allem in Tablet-PCs und Smartphones immer stärker eingesetzt. Die populärsten Beispiele für eine Micro-SIM-Karte sind das iPad sowie das iPhone 4/iPhone 4S, das erstmalig nur mit Micro-SIM-Karte betrieben wurde. Auch Samsungs Flaggschiff Samsung Galaxy S3 benötigt eine Micro SIM.

Smartphones und Tablets, die nur mit einer Micro SIM betrieben werden können:

  • iPhone 4 / iPhone 4S
  • iPad 3 / das neue iPad
  • Samsung Galaxy S3
  • HTC One S
  • HTC One X
  • HTC One V
  • Nokia Lumia 710
  • Nokia Lumia 800
  • Nokia Lumia 920
  • Nokia N9
  • Motorola Razr i
  • Motorola Razr Maxx
  • Motorola Xoom 2
  • Sony Xperia S
Micro SIM Karte von T-Mobile

Micro SIM Karte der Telekom (Quelle: Telekom)

Abgrenzug zu Nano SIM Karten

Mittlerweile haben die Smartphone-Hersteller, namentlich Apple, einen neuen, noch keineren SIM-Karten-Standard entwickelt, die Nano SIM Karte. Diese ist nicht nur kleiner, sondern auch flacher und kann daher nicht mehr so einfach zurechtgestanzt werden, wie es noch bei Micro SIM Karten möglich war.

Geräte, die nur mit einer Nano SIM Karte betrieben werden können:

  • iPhone 5
  • iPad mini

Prepaid-Tarife vergleichen und günstige Micro SIM bestellen »

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ALDItalk im Prepaid-Vergleich   BASE Prepaid im Prepaid-Vergleich   Blau.de im Prepaid-Vergleich   Congstar im Prepaid-Vergleich   Fonic im Prepaid-Vergleich   Lidl Mobile im Prepaid-Vergleich   O2 Loop im Prepaid-Vergleich   Penny mobil im Prepaid-Vergleich   Simyo im Prepaid-Vergleich   Tchibo mobil im Prepaid-Vergleich   T-Mobile Xtra Card im Prepaid-Vergleich   Vodafone CallYa im Prepaid-Vergleich