Prepaid-News

0

Übersicht über aktuelle Prepaid-Karten und Mobilfunk-Angebote im Januar 2013

Prepaid- und Smartphone-Tarife im Januar 2013

Neues Jahr, neuer Prepaid-Tarif? Noch nicht: Auch im Januar 2013 steht weiterhin der noch junge Kaufhof-Tarif GALERIA mobil (E-Plus-Netz, startete erst im Oktober 2012) mit dem günstigsten Minutenpreis von 5 Cent pro Minute in alle deutschen Netze an der Spitze in unserem unabhängigen Prepaid-Tarifvergleich. Allerdings gilt der Preis nur für Gespräche und nicht für Kurzmitteilungen, sodass helloMobil (O2-Netz) aus der Drillisch-Schmiede ebenfalls eine gute Wahl ist. Denn hier kosten Anrufe wie auch SMS einheitlich 6 Cent in alle Netze. Besonders vorteilhaft: Das helloMobil-Startpaket ist bis zum 23.01.2013 rechnerisch kostenlos (nur 4,95 € inkl. 5 € Guthaben) zu haben. Und auch Prepaid-Discounter simyo ist mit einer interessanten Aktion vertreten: Zur ebenfalls rechnerisch kostenlosen Prepaid-Karte (einmalig 4,90 € inkl. 5 € Guthaben) dürfen Neukunden einen weiteren Monat beliebig viele Zusatzpakete/-optionen testen, die einen Preislistenwert von bis zu 38,60 € haben. Welche Smartphone-Tarife wir im Januar empfehlen und was es sonst noch Interessantes gibt, erfahrt ihr hier.

Wir sind ja schon länger der Auffassung, dass Prepaid-Karten Mobilfunkverträgen Preis-Leistungs-technisch eh den Rang abgelaufen haben. So sind die neueren Angebote der Allnet-Flatrates der Mobilfunkvertragsspezialisten, die ja wie Pilze aus dem Boden schießen, nichts anderes als Pauschalangebote mit Kostenkontrolle – und Kostenkontrolle ist letztlich DER entscheidende Faktor bei Prepaid-Tarifen. Auch das heise-Computermagazin c’t meint in Ausgabe 02/2013, dass Prepaid-Karten richtig gute Tarifmodelle bieten.

Prepaid-Karten: Vergleich aktueller Angebote & Aktionen im Januar 2013

Die günstigsten Prepaid-Tarife im Januar 2013

Schauen wir einzig auf die Verbrauchspreise, so ist GALERIA mobil (E-Plus-Netz), der Prepaid-Tarif der GALERIA Kaufhof, mit 5 Cent pro Minute als günstigster Sprach-Tarif verzeichnet. SMS kosten jedoch mit 10 Cent doppelt so viel, sodass dort die Gleichung gilt: 2 Minuten telefonieren = 1 SMS. Ein ähnliches Tarifmodell, allerdings 1 Cent bei Gesprächen teurer, bietet n-tv go! (E-Plus-Netz) mit 6 Cent pro Minute und 10 Cent pro SMS. Da der N-TV-Tarif allerdings eine preiswertere Internet-Einstiegs-Flatrate ins Rennen schickt als GALERIA mobil, sollte man n-tv go! nicht zu schnell beiseiteschieben. Das umgedrehte Tarifmodell, also günstigere SMS als Gespräche, bietet MTV Mobile (E-Plus-Netz) mit 6 Cent pro SMS, aber richtig stolzen 14 Cent pro Minute. Die Prepaid-Karte des Musiksenders richtet sich damit klar an SMS-Schreiber.

Wer nicht zwischen unterschiedlichen Preisen bei Minute und SMS abwägen möchte, wird mit den Tarifen von helloMobil und winSIM (beide O2-Netz) glücklich. Dort kosten Minute und SMS jeweils nur 6 Cent. Die Tarife unterscheiden sich in der Höhe des Startpaket-Preises, und hier liegt helloMobil im Januar 2013 durch eine aktuelle Aktion sogar 10 € günstiger als winSIM.

Im D2-Netz von Vodafone liegt discoTEL SMART auch in diesem Monat mit 7,5 Cent pro SMS und Minute an der Spitze der Vergleiche. Im Telekom-Netz sind Telekom-Discounter congstar und der neue, erst im Dezember 2012 gestartete Original-Netzbetreiber-Tarif Telekom Xtra Call mit je 9 Cent pro Minute und SMS die Klassenprimi, wenn man den 8-Cent-Tarif von debitel light ausblendet (dort fällt ab dem 4. Monat eine Verwaltungsgebühr bei Unterschreiten eines Mindestbetrags an).

› Die günstigsten Prepaid-Tarife in den 4 Netzen:

  • E-Plus // GALERIA mobil: 5 Cent/Min., 10 Cent/SMS
  • O2 // helloMobil: 6 Cent/Min., 6 Cent/SMS
  • D2-Vodafone // discoTEL SMART: 7,5 Cent/Min., 7,5 Cent/SMS
  • D1-Telekom // congstar: 9 Cent/Min., 9 Cent/SMS

Attraktive Aktionen im Januar 2013

Gleich mehrere Anbieter locken mit interessanten Sonderaktionen, die vor allem für Neukunden gedacht sind: So ist das Startpaket von helloMobil im Aktionszeitraum rechnerisch kostenlos (nur noch 4,95 € statt 9,95 € bei 5 € Guthaben). Discounter simyo verschenkt einen Monat Gratis-Flatrates und Optionen zum Testen – bei ebenfalls rechnerisch kostenlosem Startpaket (4,90 € mit 5 € Guthaben) kann man somit Leistungen im Wert von bis zu 38,60 € einheimsen. Noch wahnsinniger wird es beim Startguthaben: Entscheidet man sich für die 8-Cent-Tarife Weltbild MOBIL, maXXim oder simply (alle im O2-Netz), gibt es in den ersten 2 Monaten je 25 € geschenkt. Und wer die 8-Cent-Tarife McSIM oder BigSIM (beide im Vodafone-D2-Netz) wählt, erhält im ersten Monat einmal 25 € on top – und das bei rechnerisch ebenfalls kostenlosem Startpaket (4,95 € Kosten bei 5 € Guthaben).

Zum ausführlichen Prepaid-Vergleich »

Kostenlose Prepaid-Karten im Januar 2013

Wer besonders viel Wert auf die kostenlose Anschaffung einer Prepaid-Karte legt, wird auch hier bei den sogenannten Freikarten fündig. Galten diese Freikarten noch vor rund einem Jahr als ziemlich teuer im Tarifmodell, so wurden die Preise hier auf das Discount-Niveau von 9 Cent korrigiert.

Mit der O2 Freikarte (O2 Loop) und dem Netzclub sind gleich 2 Tarife im O2-Netz verfügbar, die gratis und versandkostenfrei geliefert werden. Mittlerweile ist sogar die Bestellung von Nano-SIM-Karten bei diesen Tarifen möglich (wer sie fürs iPhone 5 benötigt), standardmäßig werden sie als Multi-SIM (SIM und Micro-SIM in einer Karte) ausgeliefert. Bei der O2 Freikarte erhält man 10 € Guthaben, wenn man einmalig 10 € auflädt, und auch sonst ist der Tarif mit allerlei Annehmlichkeiten gespickt (Günstige Kino-Tickets von O2 More, Prepaid Überraschung). Wählt man den optionalen Smartphone-Tarif für monatlich 9,99 €, erhält man eine unbegrenzte Doppel-Flat (SMS und Internet). Wer Kunde vom Netzclub wird, muss zwar mit dem Empfang von Werbe-SMS rechnen, erhält dafür aber eine monatliche Mini-Flatrate mit 100 MB Gratis-Surfvolumen, die für 5 € auf 300 MB aufgestockt werden kann.

Vodafone bietet die CallYa Freikarte an, und zwar einerseits als einfachen Verbrauchstarif (CallYA Talk & SMS) sowie andererseits als Smartphone-Tarif (CallYa Smartphone Fun) mit der unbegrenzten Doppel-Flat (SMS und Internet) wie bei O2. In einer aktuellen Aktion kann man dabei im Smartphone-Tarif 15 € sparen – oder man bestellt die SIM-Karte und lädt sie mit mind. 15 € auf und erhält weitere 15 € dazu.

Die Telekom (D1-Netz) bietet in diesem Monat leider keine XtraCard als Gratis-SIM-Karte an, und auch im E-Plus-Netz sind keine Gratis-Prepaid-Karten verfügbar.

Neben den komplett kostenlosen Prepaid-Karten sind etliche Tarife ja bekanntlich auch rechnerisch kostenlos zu haben, wenn man die Erstanschaffungskosten mit dem enthaltenen Guthaben verrechnet.

Zu den kostenlosen und rechnerisch kostenlosen Prepaid-Karten »

Empfehlenswerte Smartphone-Tarife im Januar 2013

Mit dem Siegeszug der Smartphones wird auch der Ruf nach leistungsfähigen Prepaid-Tarifen lauter, die sogenannte Smartphone-Optionen bieten, mit denen aus einem Prepaid-Tarif ein Smartphone-Tarif wird. Die Grundfunktionen eines solchen Tarifs sind ja Gespräche, SMS und Internet-Volumina. Wir wollen euch einen Überblick geben, welche Smartphone-Optionen wir aktuell interessant finden.

D2-Netz

O2-Netz

  • Netzclub: 100 MB und 100 SMS für 3,95 € pro Monat
  • Netzclub: 300 MB und 100 SMS für 8,95 € pro Monat
  • LIDL mobile Smart-Tarif: 400 Frei-Einheiten (Min. oder SMS, 300 MB Internet) für 9,95 € pro Monat
  • O2 Loop Smartphone: SMS- und Internet-Flat (3.000 SMS, 200 MB Internet) für 9,99 € pro Monat
  • O2 Loop Smartphone Plus: SMS- und Internet-Flat (3.000 SMS, 500 MB Internet) für 14,99 € pro Monat
  • FONIC Smart: 500 Frei-Einheiten (Min. oder SMS, 500 MB Internet) für 16,95 € pro Monat

E-Plus-Netz

  • blau.de Smart-Option 100: 100 Frei-Minuten, 100 Frei-SMS, 200 MB Internet) für 9,90 € pro Monat
  • simyo Paket 100: 100 Frei-Minuten, 100 Frei-SMS, 200 MB Internet) für 9,90 € pro Monat
  • blau.de Smart-Option 200: 200 Frei-Minuten, 200 Frei-SMS, 500 MB Intenet) für 16,90 € pro Monat
  • simyo Paket 200: 200 Frei-Minuten, 200 Frei-SMS, 500 MB Intenet) für 16,90 € pro Monat
  • ALDI TALK Paket 2.000: 2.000 Frei-Einheiten (Min. oder SMS, 500 MB Internet) für 19,99 € pro Monat

Viele Nutzer sind auf der Suche nach einem attraktiven Tarifmodell für Minuten, SMS und Internet, ohne gleich eine Allnet-Flatrate buchen zu wollen. Verständlich, denn es gibt Kombi-Tarife mit Frei-Einheiten-Kontingenten (LIDL mobile, FONIC Smart, ALDI TALK) auf Prepaid-Basis.

 Alle Prepaid-Tarife & Optionen im Vergleich »

Autor: Daniel

Ich bin Daniel, das Gesicht hinter prepaidfreunde.de, und blogge hier zu den Themen Prepaid-Karten, Handy- & Smartphone-Tarife und biete euch im Prepaid-Vergleich eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die günstigsten Prepaid-Tarife Deutschlands. Folgt mir auf Facebook, twittert mit mir bei Twitter oder plusst mich bei Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ALDItalk im Prepaid-Vergleich   BASE Prepaid im Prepaid-Vergleich   Blau.de im Prepaid-Vergleich   Congstar im Prepaid-Vergleich   Fonic im Prepaid-Vergleich   Lidl Mobile im Prepaid-Vergleich   O2 Loop im Prepaid-Vergleich   Penny mobil im Prepaid-Vergleich   Simyo im Prepaid-Vergleich   Tchibo mobil im Prepaid-Vergleich   T-Mobile Xtra Card im Prepaid-Vergleich   Vodafone CallYa im Prepaid-Vergleich