Prepaid-News

0

Wirmobil: Prepaid-Karte Prepaid 9 mit 6 € Startguthaben für 4,95 €

Wirmobil, die Prepaid-Karte der WAZ-Mediengruppe (»Westdeutsche Allgemeine Zeitung«, Derwesten.de), verdoppelt bis Ende Dezember 2011 das Startguthaben bei Bestellung einer SIM-Karte für 4,95 € von 3 € auf 6 €. Rechnerisch wird die Prepaid-Karte mit dem 9-Cent-Einheitstarif namens »Prepaid 9« somit gratis, da es mehr Guthaben gibt, als die Prepaid-Karte in der Anschaffung kostet. Mit dem Handytarif telefonierst und simst du für 9 Cent in alle Netze, ein Wert, der sich im Prepaid-Vergleich als ordentlicher Mobilfunk-Discountpreis durchgesetzt hat. Wirmobil nutzt übrigens das E-Plus-Netz.

Doppeltes Startguthaben bei Wirmobil »Prepaid 9«

Wie bereits erwähnt, gilt das doppelte Startguthaben für die Bestellung der Prepaid-Karte im Tarif »Prepaid 9«. Der schlichte Name verrät hier bereits die simple Tarifstruktur von 9 Cent pro Minute/SMS in alle Netze. Die einmaligen Kosten belaufen sich hier auf 4,95 € für die SIM-Karte. Regulär liegt das Startguthaben nur bei mickrigen 3 €, so gesehen klingt die Formulierung »doppeltes Startguthaben« erst einmal sehr üppig. Dieses Guthaben entpuppt sich dann aber folgerichtig als 6 €. Die Erhöhung des Startguthabens läuft noch bis Ende des Jahres 2011.

Wirmobil »Prepaid 3« für Festnetztelefonate

Neben diesem Prepaid-Tarif gibt es noch einen zweiten namens »Prepaid 3«, der sich jedoch an die reine Telefonie ins Festnetz richtet. Hier telefoniert man dann für 3 Cent ins deutsche Festnetz und kann zusätzlich – wie beim 9-Cent-Tarif von Wirmobil – kostenlos auf den Mobilfunkportalen der jeweiligen Tageszeitung surfen. Die SIM-Karte kostet in der Basisversion allerdings 7,95 €, enthalten sind dann 5 € Guthaben.

Fazit: Rechnerisch kostenlose Prepaid-Karte

Eigentlich ist die Formulierung des verdoppelten Guthabens bei Wirmobil Prepaid 9 ein Marketingspruch, denn so viel mehr sind die 3 € ja auch nicht – sie reichen gerade einmal für 33 Minuten oder SMS. Trotzdem: Wer diese Prepaid-SIM-Karte effektiv nutzt, erhält mehr Startguthaben in einem 9-Cent-Einheitstarif, als er dafür bezahlt, sodass die Karte ein rechnerisches Plus von 1,05 € ergibt. Und zudem darf auf den WAZ-Portalen kostenfrei mit dem Smartphone gesurft werden. Wem das Argumente genug sind, sollte sich also näher mit der Wirmobil Prepaid-Karte auseinandersetzen.

Wirmobil: Prepaid-Tarifdetails:

  • Startpaket-Preis (einmalig): 4,95 €
  • Doppeltes Startguthaben: 6,- € statt 3,- €
  • 9 Cent pro Minute/SMS in alle Netze
  • kostenlos surfen auf Portalen der WAZ Mediengruppe (z.B. Derwesten.de)
  • Datentarif: 24 Cent pro MB

Autor: Daniel

Ich bin Daniel, das Gesicht hinter prepaidfreunde.de, und blogge hier zu den Themen Prepaid-Karten, Handy- & Smartphone-Tarife und biete euch im Prepaid-Vergleich eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die günstigsten Prepaid-Tarife Deutschlands. Folgt mir auf Facebook, twittert mit mir bei Twitter oder plusst mich bei Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ALDItalk im Prepaid-Vergleich   BASE Prepaid im Prepaid-Vergleich   Blau.de im Prepaid-Vergleich   Congstar im Prepaid-Vergleich   Fonic im Prepaid-Vergleich   Lidl Mobile im Prepaid-Vergleich   O2 Loop im Prepaid-Vergleich   Penny mobil im Prepaid-Vergleich   Simyo im Prepaid-Vergleich   Tchibo mobil im Prepaid-Vergleich   T-Mobile Xtra Card im Prepaid-Vergleich   Vodafone CallYa im Prepaid-Vergleich