Prepaid-News

off

HoT: Neuer Prepaid-Tarif Hofer Telekom startet ab 2.1.2015 in Österreich

In Deutschland gibt ALDI TALK (E-Plus-Netz) als Prepaid-Discounter ja gehörig den Ton an, und das soll wohl auch in Österreich so werden. Der dortige Discounter Hofer (so heißt ALDI in der Alpenrepublik) wird zum 2.1.2015 das neuen Prepaid-Angebot HoT (Hofer Telekom) starten. Der neue Handytarif wird im Netz von T-Mobile Austria realisiert (im Netztest von CONNECT zuletzt Zweitplatzierter) und kommt mit einem günstigen Prepaid-Basistarif daher, der sich HoT flex nennt und pro Minute bzw. SMS nur 3,9 Cent berechnet sowie pro MB 9 Cent. Verglichen mit deutschen Prepaid-Tarifen also quasi ein Billitarif. Über Ladebons (Aufladekarten) kann die Prepaidkarte aufgeladen werden − ein klassischer Vorkasstarif also. Wie gut die Netzabdeckung für den Tarif ist, könnt ihr auf einer Karte nachsehen.

Hofer Telekom HoT Flex

Der Basistarif Hofer Telekom HoT Flex bietet günstige 3,9 Cent pro Minute und SMS in alle Netze – das Startpaket ist für 1,99 € erhältlich

HoT fix: 1.000 Einheiten + 3 GB Internet für 9,90 €

Prepaidfreunde, die gleichzeitig auch Smartphonefreunde sind, könnten sich neben dem Basistarif auch für den HoT fix für 9,90 € pro Monat interessieren. Zu diesem Preis gibt’s ein Freinkontingent von 1.000 Einheiten und 3 GB Daten − ein verdammt günstiger Preis, wenn wir auch hier einmal mit Deutschland vergleichen.

HoT fix

Der HoT fix (links) bietet für 9,90 ein ordentliches Paket von 1.000 Frei-Einheiten für Min./SMS und 3.000 MB Daten

Letztlich komplettiert der 3-GB-Prepaid-Datentarif HoT data für 6,90 € das neue Hofer-Telekom-Angebot in Österreich. Anders als in Deutschland kann das Startpaket auch über die Website geordert werden und nicht nur in den Discountermärkten.

Ein kurzer Abriss zur Geschichte der Handytarife bei Hofer: Bis 31.12.2014 hat Hofer einen Exklusivvertrag zur Vermarktung des Handytarifs yesss! (Discounttarif von Telekom Austria, auch als A1 bekannt). Durch einen Konsolidierung des Marktes sind von einst 5 Prepaid-Anbietern mittlerweile nur noch 3 übrig geblieben, und infolge dessen zogen die Preise nach und nach an. Hofer kündigte daher den Vermarktungsvertrag, womit yesss! nun zu Billa (REWE-Gruppe) wechselt. Aufladekarten für yesss! wird es aber weiterhin bei Hofer in den Discountermärkten geben.

Autor: Daniel

Ich bin Daniel, das Gesicht hinter prepaidfreunde.de, und blogge hier zu den Themen Prepaid-Karten, Handy- & Smartphone-Tarife und biete euch im Prepaid-Vergleich eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die günstigsten Prepaid-Tarife Deutschlands.

Kommentare sind geschlossen.