Prepaid-News

off

O2 Loop: Prepaid-Tarif von O2 kehrt günstiger und mit gratis Prepaid-Karte zurück

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen.

Startschuss für einen alten Bekannten: Der Prepaid-Tarif O2 Loop wird ab dem 7. August (Dienstag) wieder zu haben sein, so eine aktuelle Pressemitteilung. Der  Preis pro Minute und SMS sinkt drastisch und wird bei 9 Cent im Einheitstarif liegen. Insgesamt stehen 2 Tarifvarianten zur Auswahl: O2 Loop und O2 Loop Smartphone, wobei letzterer Tarif für monatlich 9,99 € mit einer Surf- und SMS-Flatrate ausgestattet ist. Insgesamt erinnern die Loop-Tarife an das Vodafone-Prepaid-Portfolio, nur ohne die dortige Altersbeschränkung, und die SIM-Karten können als O2-Freikarte kostenlos bestellt werden.

Zur O2-Freikarte »

O2 Loop: Prepaid-Tarif-Name kehrt zurück

Wie O2 Telefonica vor rund einer Woche in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt gab, wird der Prepaid-Tarif O2 Loop am heutigen Dienstag, den 7. August 2012, wieder auf den Markt kommen – und das günstiger als zuvor. Der Preis pro Minute und SMS wird bei 9 Cent im Einheitstarif liegen, dazu können bestimmte Optionen gewählt werden (Tarifvarianten: O2 Loop und O2 Loop Smartphone). Die verbesserten Preise gelten dann auch für die kostenlose O2-Freikarte, das Startguthaben für eine O2 Loop SIM-Karte wird 5 € betragen.

Varianten: O2 Loop und O2 Loop Smartphone

Wie erwähnt, gibt es neuerdings 2 Tarifvarianten: Während der Basistarif O2 Loop den normalen Prepaid-Tarif ohne Zusatzleistungen darstellt, gibt es beim O2 Loop Smartphone eine SMS-Flatrate (gedeckelt auf 3.000 SMS/Monat) und eine Surf-Flatrate (200 MB Highspeed-Volumen) für monatlich 9,99 € dazu. Das Upgrade auf 500 MB Highspeed-Volumen kostet 5 € mehr, sodass dann 14,99 € für O2 Loop Smartphone anfallen. Das Startguthaben beträgt für beide Tarife je 5 € und fällt damit niedriger aus als beim rechnerisch kostenlosen Fonic-Tarif. Dafür besteht bei jeder Aufladung ab 15 € die Möglichkeit, einen hochwertigen Preis im Rahmen der O2-Prepaid-Überraschung zu gewinnen.

»Tarifkopie« der Vodafone-CallYa-Struktur?

Schaut man sich die neuen O2-Loop-Tarife an, so lassen sich einige Parallelen zum aktuellen Prepaid-Portfolio von Vodafone ziehen. Ob nun Absicht oder Zufall: Der Vodafone CallYa Smartphone Fun für 9,99 € bietet ebenfalls eine SMS- und Surf-Flatrate, allerdings nur für junge Erwachsene bis 25 Jahre, danach fallen 14,99 € an, und bietet somit bis auf die Alterskomponente das Pendant zum O2 Loop Smartphone. Der O2 Loop ist wie der Vodafone CallYa Talk & SMS angelegt, wobei sogar die Mini-Internet-Flat für 0,99 € pro Tag identisch ist.

Prepaid-Smartphone-Bundles zum Loop-Start

Zum Start des neuen O2 Loop bietet O2 Telefónica Prepaid-Bundles an: Das LG Optimus L5, das kompakte Sony Xperia Tipo und das beliebte Samsung Galaxy Ace stehen zur Verfügung.

[alert color=”green”]Einschätzung: Dass O2 den Tarifnamen Loop für die Prepaid-Sparte wiederaufleben lässt, ist überraschend, ergibt jedoch Sinn, wenn man bedenkt, dass dieser Name noch einigermaßen in den Köpfen der Verbraucher verankert ist. Die O2o-Reihe klang dagegen wohl zu vertragsnah – und Prepaid-fern. Wohltuend ist vor allem die Preissenkung von 15 auf 9 Cent pro Minute und SMS, mit der O2 zu Vodafone als zweiter Original-Netzbetreiber in die Reihe des Discountniveaus aufrückt (CallYa Talk & SMS, CallYa Smartphone Fun). Insgesamt lassen sich einige Parallelen zu Vodafone CallYa ziehen, der Schnickschnack der O2-Prepaid-Überraschung für Aufladungen ab 15 € erinnert dabei ebenfalls an ein Vodafone-Gewinnspiel. Ist das CallYa-Tarifmodell aus Freikarte, Preissenkung und Bonus-Aufladung etwa so erfolgreich? Mit O2 Loop schließt O2 nun auch die Prepaid-Lücke zur Eigenmarke Fonic. Niemand konnte so recht verstehen, warum man hier nur 9 Cent pro Min./SMS zahlte, während es bei O2 direkt deren 15 Cent sein sollten. Insgesamt wird somit auch die O2-Freikarte, die kostenlose Prepaid-SIM von O2, interessanter.[/alert]

Zur O2-Freikarte »

Autor: Daniel

Ich bin Daniel, das Gesicht hinter prepaidfreunde.de, und blogge hier zu den Themen Prepaid-Karten, Handy- & Smartphone-Tarife und biete euch im Prepaid-Vergleich eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die günstigsten Prepaid-Tarife Deutschlands.

Kommentare sind geschlossen.