Prepaid-News

0

Simquadrat: Neuer Prepaid-Tarif mit Festnetznummer startet in Kürze

Unter der neuen Mobilfunkmarke simquadrat möchte Internet-Telefonie-Anbieter sipgate in Kürze eine eigene Prepaid-SIM-Karte auf den Markt bringen. Das Besondere daran ist, dass simquadrat Nutzern eine Ortsrufnummer und eine Internet-Flatrate mit 1 GB Highspeed-Volumen zum monatlichen Pauschalpreis von 9,95 € anbieten wird, wie auf der Website bereits zu lesen ist. Simquadrat nutzt das E-Plus-Mobilfunknetz und berechnet pro SMS und Sprach-Minute 9 Cent – ein Standardwert im Prepaidvergleich. Kunden gehen keine Vertragsbindung ein und sind auf einer Festnetznummer erreichbar – günstig für den Anrufer. Wann der genaue Marktstart ist, steht noch nicht fest.

Zu simquadrat »

Simquadrat: Prepaid-Karte mit Festnetznummer

Der neue Mobilfunk-Tarif gehört mit der Bereitstellung einer Ortsrufnummer zu den Exoten unter den Prepaid-Anbietern. So wird bei ausgehenden Gesprächen vom Handy bzw. Smartphone künftig eine Festnetznummer angezeigt. Obligatorisch ist der Tarif nur mit Internet-Flat (1 GB) buchbar, für den monatlich 9,95 € anfallen (ursprünglich sollten es 14,90 € sein, wie Branchenportale mutmaßen). Auf Twitter informiert das Unternehmen über den aktuellen Status und Startschuss von simquadrat.

Simquadrat Tarifmodell: 9 Cent pro Min./SMS

Der neue Prepaid-Tarif wird pro Gesprächsminute und SMS in alle deutschen Netze 9 Cent berechnen. Da eine Internet-Flatrate zum Preis von monatlich 9,95 € ja bereits inbegriffen ist, fallen hierfür keine weiteren Kosten an. Ob und welche Zusatzoptionen (Minuten- oder SMS-Pakete, evtl. Allnet-Flats) es geben wird, steht noch nicht fest. Das Mobilfunknetz von E-Plus stellt hier leider ein Manko dar, zumal E-Plus nicht als stärkstes Netz gilt, doch in Ballungsgebieten sollte der Empfang problemlos sein.

[alert color=“green“]Einschätzung: Ein Mobilfunktarif mit eingebauter Festnetznummer, das ist doch mal was Neues im Prepaid-Geschäft! Allerdings eignet sich der Tarif wirklich nur für Smartphone-Nutzer, denn sonst wäre die Internet-Flat für 9,95 € überflüssig. Obwohl es wie beim Prepaid-Gedanken üblich keinen Mindestumsatz und keine Vertragsbindung gibt, so fällt doch eine monatliche Grundgebühr (die 9,95 € eben) an, für die ihr im Gegenzug die Internet-Flat erhalten. Wenn das nicht zu eurem Nutzungsverhalten passt, solltet ihr auch andere Tarife in Augenschein nehmen, das Prinzip mit der Festnetznummer ist im Prepaid-Markt jedoch einzigartig![/alert]

Autor: Daniel

Ich bin Daniel, das Gesicht hinter prepaidfreunde.de, und blogge hier zu den Themen Prepaid-Karten, Handy- & Smartphone-Tarife und biete euch im Prepaid-Vergleich eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die günstigsten Prepaid-Tarife Deutschlands. Folgt mir auf Facebook, twittert mit mir bei Twitter oder plusst mich bei Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


ALDItalk im Prepaid-Vergleich   BASE Prepaid im Prepaid-Vergleich   Blau.de im Prepaid-Vergleich   Congstar im Prepaid-Vergleich   Fonic im Prepaid-Vergleich   Lidl Mobile im Prepaid-Vergleich   O2 Loop im Prepaid-Vergleich   Penny mobil im Prepaid-Vergleich   Simyo im Prepaid-Vergleich   Tchibo mobil im Prepaid-Vergleich   T-Mobile Xtra Card im Prepaid-Vergleich   Vodafone CallYa im Prepaid-Vergleich