Prepaid-News

off

Drillisch führt ab 02.04.2013 einheitliches Tarifportfolio für alle Marken ein

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen.

Was sich bereits zuletzt vor allem in den Preisaktionen der DeutschlandSIM-Tarife zeigte, wird nun amtlich: Die Maintaler Drillisch AG kündigt zum 02.04.2013 ein neues Tarifportfolio für Paket-Tarife (All-in) und Allnet-Flatrates (Flat) an, das einheitlich auf alle Drillisch-Marken übertragen wird. Kernpunkte sind dabei der Verzicht auf eine Vertragsbindung, die länger als 4 Wochen beträgt, sowie die einheitliche Namengebung der Tarife.

Vorreiter werden nach direkt nach Ostern die beiden Marken maXXim und DeutschlandSIM, während im Laufe des Aprils 2013 die Angebote auch bei simply, smartmobil, McSIM, helloMobil und Phonex eingeführt werden.

Neue All-in- und Allnet-Flat-Tarife

Die Prepaid-Tarife der Drillisch-Marken bleiben von der Veränderung unberührt; so geht es vielmehr um die günstigen Vertragstarife der Drillisch-Gruppe, mit denen eine Preisführerschaft angestrebt wird. Die neuen Tarifkompositionen werden dabei wie bislang im O2- bzw. D2-Vodafone-Netz realisiert, wobei Kunden bei Buchung auswählen können, für welches Handynetz sie sich entscheiden.

Die neuen Handytarife weisen dabei keinerlei längere Vertragsbindung mehr auf. »Wir möchten unsere Kunden durch überragende Produktvorteile und Service an uns binden – und nicht durch Verträge«, so Geschäftsführer Herbert Borghs in einer Pressemitteilung.

All-in-Tarife

Insgesamt 3 neue All-in-Tarife gehen hier an den Start, wobei diese wahlweise im O2-Netz oder Vodafone-Netz abgeschlossen werden können – und das zu demselben Preis!

  • All-in XS: 4,95 € pro Monat
    • 50 Freiminuten
    • 50 Frei-SMS
    • Folgeeinheit: 0,15 €
    • 100 MB Highspeed-Internet (bis zu 7,2 Mbit/s)
  • All-in XM: 7,95 € pro Monat
    • 100 Freiminuten
    • 100 Frei-SMS
    • Folgeeinheit: 0,15 €
    • 300 MB Highspeed-Internet (bis zu 7,2 Mbit/s)
  • All-in XL: 14,95 € pro Monat
    • 250 Freiminuten
    • 250 Frei-SMS
    • Folgeeinheit: 0,15 €
    • 500 MB Highspeed-Internet (bis zu 7,2 Mbit/s)

 Allnet-Flatrates

Darüber hinaus wird es 2 Allnet-Flatrates geben, ebenfalls entweder im O2-Netz oder im Vodafone-Netz, wobei hier, anders als bei den All-in-Tarifen, Unterschiede im Preis gemacht werden: So sind die O2-Allnet-Flats von Drillisch je 3 € pro Monat günstiger.

  • Flat XS: 16,95 € pro Monat (O2) – 19,95 € pro Monat (D2)
    • Flat ins Festnetz und alle Mobilfunknetze
    • SMS: 0,09 €
    • 500 MB Highspeed-Internet (bis zu 7,2 Mbit/s)
  • Flat XM: 24,95 € pro Monat (O2) – 27,95 € pro Monat (D2)
    • Flat ins Festnetz und alle Mobilfunknetze
    • SMS-Flatrate
    • 1 GB Highspeed-Internet (bis zu 14,4 Mbit/s)

Angedacht ist, dass die Tarife erst einmal bei den Marken DeutschlandSIM und maXXim starten. So sollte also ab dem 02.04.2013 bspw. die DeutschlandSIM Flat XM oder aber der maXXim All-in XL buchbar sein.

Einheitliche Namengebung löst alte Tarifbezeichnungen ab

Die einheitlich Tarifbezeichnung sorgt damit für Klarheit innerhalb der Drillisch-Marken und setzt einen schon lang eingesetzten Trend fort, dass ein Tarif von vielen Marken (zu unterschiedlichen Bezeichnungen) umgesetzt wird. So konnte die mit der helloMobil Yourflat identische DeutschlandSIM Flat zuletzt für 17,75 € gebucht werden, und was im Rahmen der DeutschlandSIM/ComputerBILD-Kooperation der DeutschlandSIM ALL-IN 1000 ist, wird künftig also DeutschlandSIM All-in XL heißen.

[alert color=“green“]Einschätzung: Die Ankündigung des neuen Drillisch-Tarifportfolios ist die konsequente Weiterführung der bisherigen Preisführer-Strategie. Dabei sind die clever kombinierten Paket-Tarife (All-in-Tarife) nicht unbedingt eine Revolution, zumal es immer wieder Sonderaktionen gab, in denen es diese Tarife in ähnlicher Form schon einmal gab (z.B. derzeit DeutschlandSIM All-in 50 = künftiger DeutschlandSIM All-in XS). Hervorragend ist der völlige Verzicht auf Vertragslaufzeiten, der dadurch nun einmal völlige Flexibilität verspricht und somit auch zu einem echten Prepaid-Konkurrenten wird. Und auch der Verzicht auf einen Aufpreis bei den Paket-Tarifen für das jeweilige Netz (O2/Vodafone) ist deutlich positiv zu werten. Und so ganz nebenbei senkt Drillisch den Allnet-Flat-Discount-Preis (die schleichende Preissenkung auf 17,75 € war eh ein erster Schritt!) auf 16,95 €. Man darf gespannt sein, ob und wie andere Mobilfunker reagieren![/alert]

Autor: Daniel

Ich bin Daniel, das Gesicht hinter prepaidfreunde.de, und blogge hier zu den Themen Prepaid-Karten, Handy- & Smartphone-Tarife und biete euch im Prepaid-Vergleich eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die günstigsten Prepaid-Tarife Deutschlands.

Kommentare sind geschlossen.