Prepaid-News

off

Samsung Galaxy Y S5360 mit O2o Prepaid nur noch 59,99 €

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen.

Preissturz um 40 €: Der Mobilfunkanbieter O2 Telefónica präsentiert bis zum 16. April 2012 das Einsteiger-Smartphone Samsung Galaxy Y inkl. SIM-Karte (O2o Prepaid), 5 € Startguthaben und 2 Monaten kostenlosem Internet für nur noch 59,99 zzgl. 3,95 € Versand.


Samsung Galaxy Y mit O2o Prepaid nur noch 59,99 €

  20. März 2012 | Frühlingsanfang bei O2: Nachdem zuletzt Vodafone das Samsung Galaxy Y zusammen mit dem attraktiven Smartphone-Fun-Tarif als »Osterüberraschung« für 99,99 € geliefert hatte, setzt O2o Prepaid dem die Krone auf und präsentiert das Android-Smartphone für Einsteiger Samsung Galaxy Y nun für 59,99 € – ein Preissturz um 40 €. Noch bis zum 16. April 2012 hat man die Möglichkeit, sich dieses Angebot zu sichern, das sogar inklusive 2 Gratis-Monaten Surfen im O2-Netz (siehe aktuelle Aktion) als Standard daherkommt.

Samsung Galaxy O2o Prepaid 40 € günstiger


Samsung Galaxy Y inkl. O2o Prepaid 99,99 €

  15. November 2011 | Das Samsung Galaxy Y (S5360), das durch die Präsenz in den Aldi-Nord-Filialen in der letzten Woche bekannt wurde, ist jetzt für 99,99 € zzgl. Versandkosten (3,95 €, Hermes) bei O2o Prepaid erhältlich, wobei „Prepaid“ hier ein wenig erklärbedürftig ist: Abgeschlossen wird mit dem Kauf nämlich ein O2o-Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit, der allerdings ohne Nutzung auch keine Kosten verursacht.

Zusätzlich gibt es 5 € Startguthaben, und man kann 2 Monate gratis surfen. Die Tarifkosten für O2o Prepaid liegen bei nicht ganz so preiswerten 15 Cent pro Minute bzw. SMS, dafür gibt es den sogenannten Kostenairbag von 50 € – höher als diese Summe können deine monatlichen Kosten nicht werden. Ob es sich hier für dieses Smartphone lohnt, einen O2o-Prepaid-Vertrag über immerhin 24 Monate abzuschließen, muss jeder selbst entscheiden. Trotzdem: Wer günstig an das Samsung-Smartphone möchte, erhält dieses hier gleich im Bundle mit einer kostenfreien Prepaid-Karte zum Lostelefonieren und -surfen.

»Aldi-Smartphone« Samsung Galaxy Y S5360 bei
Ebay-Anbieter am 11. November 20 € günstiger

  11. November 2011 | Erst seit gestern bei Aldi-Nord im Aktionssortiment, unterbietet Ebay heute schon den Preis: Das Einsteiger-Android-Smartphone Samsung Galaxy Y S5360 ist bei Ebay nämlich kurze Zeit als Tagesangebot für 99,90 € zu haben. Zusätzlicher Vorteil bei Ebay: Kein Anstehen bei Aldi an der Kasse, sondern versandkostenfreie Lieferung. Das Gerät ist natürlich ebenfalls SIM-lock-frei und damit für alle günstigen Prepaid-Karten empfangsbereit.

Aldi: Android-Smartphone Samsung Galaxy Y S5360
ab 10. November für 119 € in den Filialen

10. November 2011 | Aldi-Nord bringt ein günstiges vertragsfreies Smartphone mit Android-Betriebssystem 2.3 (Gingerbread) auf den Markt: Das Samsung Galaxy Y S5360 ist ab dem 10. November 2011 in den Aldi-Filialen für 119 € erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung von Samsung: 229 €). Das Samsung-Handy wird dabei – anders als zuletzt bei Lidl – ohne die hauseigene Prepaid-Karte Aldi Talk verkauft; eventuell, um deutlich zu machen, dass dieses Gerät wirklich mit allen SIM-Karten betrieben werden kann?

Ansturm in Aldi-Filialen wahrscheinlich

Angesichts des guten (Discount-)Preises ist damit zu rechnen, dass der Ansturm in den Aldi-Filialen ähnlich groß sein dürfte wie zuletzt bei Lidl, als das »Billig-Smartphone« Huawei Ideos X3 auf den deutschen Markt geworfen wurde. Da das Mobiltelefon nicht online bestellbar ist, sondern nur in der Filiale, heißt es also abwarten, um den Preis von 119 € zu erhalten. Alternativ ist das Samsung Galaxy Y S5360 bei Amazon aktuell für rund 129 € online zu haben.

Samsung Galaxy Y (S5360) – Details:

  • Prozessor: 832 MHz.
  • 3 Zoll Touchscreen (7,6 cm)
  • 65.536 Farben
  • Quad-Band
  • Betriebssystem: Android 2.3 (Gingerbread)
  • interner Speicher: 150 MB, erweiterbar mit MicroSD auf bis zu 32 GB
  • WLAN, GPS, MP3-Player
  • Digitalkamera: 2 Megapixel (1.600 x 1.200 Pixel), 2-fach Digitalzoom
  • Lieferumfang: 2 GB MicroSD-Speicherkarte
  • Abmessungen (H x B x T): 10,4 x 5,8 x 1,2 cm
  • Gewicht: 98  g
  • vertragsfrei
  • Weitere Details beim Hersteller Samsung

Tests und Erfahrungen

Das Magazin »Chip« hat sich näher mit dem Samsung-Smartphone auseinandergesetzt und dieses einem ersten Praxistest unterzogen: Solides Surfschnelligkeit, angenehme Handhabung, aber nur ein 3 Zoll kleiner Bildschirm, so das komprimierte Fazit zum Android-Handy. Kritik erntet die 2-Megapixel-Kamera, die fotografischen Ansprüchen nicht genügt, doch eigentlich sollte ein Smartphone ja auch zum Telefonieren da sein, oder?

Fazit: Preiswerte Alternative zu den Huawei-Smartphones?

Die Leistungsdaten des Samsung-Smartphones charakterisieren es klar als Einsteigermodell. Selbst das Huawei Ideos X3 und das Huawei Sonic können hier bessere Werte aufweisen und sind dabei auch noch preiswerter, wobei der Prozessor mit 832 MHz. zu flüssigen Touchscreen-Animationen reicht. Und: Wer auf Samsung-Qualität abfährt, für den wird das Modell sicherlich ein Renner, die Vorbehalte gegenüber Huawei sind wohl doch (unbegründet) größer als rational erklärbar. Pluspunkt beim Angebot: Jede beliebige günstige Prepaid-Karte (siehe Prepaid-Vergleich) kann dazukombiniert werden, sodass die laufenden Kosten einfach minimiert werden. Bleibt einzig und allein die Frage, ob sich die Mittelklasse-Smartphones bis 150 € überhaupt durchsetzen oder ob man gleich zu Premium-Modellen greifen soll. Bis zum 10. November 2011 ist ja noch Zeit, diese Frage mit sich auszumachen.


Autor: Daniel

Ich bin Daniel, das Gesicht hinter prepaidfreunde.de, und blogge hier zu den Themen Prepaid-Karten, Handy- & Smartphone-Tarife und biete euch im Prepaid-Vergleich eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die günstigsten Prepaid-Tarife Deutschlands.

Kommentare sind geschlossen.