Prepaid-News

off

ADAC Prepaid-Tarif fürs Handy: Kostenlose SIM zum Start

ADAC Prepaid-Tarif neu Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen.

Neu im Prepaid-Geschäft: Der ADAC Prepaid-Tarif im E-Plus-Netz geht an den Start! Erst am Montag eröffnete Diensteanbieter getsmart den Start eines eigenen sowie Kooperationspartner-Prepaid-Tarifs. Klasse, was herausgekommen ist: Denn so steigt der größte Automobilclub Europas mit mehreren Millionen Mitgliedern mit einem eigenen ADAC Prepaid-Tarif in Kooperation mit gestmart in den Prepaid-Markt ein. Mit 9 Cent pro Minute und SMS liegt ADAC Prepaid im Prepaid-Vergleich im discountgünstigen Mittelfeld.

Ein Knaller ist die [highlight_two]auf 20.000 Karten limitierte Einführungsaktion[/highlight_two]: Bis 31.03.2013 erhalten die ersten Besteller die ADAC Prepaid-Karte kostenlos! Doch damit nicht genug: Wer bis 30.04.2013 erstmalig 15 € auflädt, erhält weitere 15 € Guthaben geschenkt – das kennen wir auch von der CallYa-Freikarte! Und ADAC-Mitglieder erhalten bei jeder Aufladung 10% des Aufladebetrags als Bonus gutgeschrieben. Weitere Vorteile: Die ADAC-Pannenhilfe kann im Notfall gratis angerufen werden, und auf ADAC-Portalen könnt ihr kostenlos surfen.

Zur neuen Prepaid-Karte vom ADAC »

ADAC Prepaid-Tarif: 9 Cent in alle Netze

Dass der ADAC im Tarifgeschäft kein Unbekannter ist, wissen wir ja auch von den BASE-Sicherheitsgurt-Angeboten, bei denen man als Mitglied 10% Rabatt auf die BASE-Telefonrechnung erhält. Bereits da lohnt sich die Jahresmitgliedschaft im ADAC als BASE-Kunde womöglich bereits nach wenigen Monaten. Neu ist nun der Prepaid-Tarif ADAC Prepaid, wobei 9 Cent pro Minute und SMS ein guter Standardwert sind, nicht aber grandios. Wer ins Internet geht, zahlt marktübliche 24 Cent pro MB.

ADAC Prepaid-Tarif im E-Plus-Netz

Der Tarif wird mit Dienstleister getsmart realisiert, der ja bereits den Start derartiger Konzepte für Ende Februar angekündigt hatte. Ab dem 15.03.2013, so ist auf der ADAC-Homepage zu erfahren, solle es auch eine eigene ADAC Prepaid App geben.

  • 9 Cent pro Min. in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • 24 Cent pro MB
  • 39 Cent pro MMS
  • ADAC Pannennotruf (222222) kostenlos
  • Mailbox kostenlos
  • Rufnummermitnahme zu ADAC Prepaid: 25 € Bonus
  • Tausch von Multi-SIM zu Nano-SIM kostenlos

ADAC young & mobile

Neben dem Basis-Tarif von 9 Cent ist in der Preisliste von der Tarifoption young & mobile-Paket die Rede, das 9 € kostet und für 30 Tage einen Kombi-Tarif aus 100 Freiminuten, 100 SMS und einer Internet-Flatrate mit 150 MB Highspeed-Volumen bietet. Dieser Tarif wendet sich an junge ADAC-Mitglieder, wie schon der Name vermuten lässt. Im Vergleich zu anderen Prepaid-Kombi-Tarifen halte ich diese Option allerdings für zu schwach, eventuell reißen es aber die Vorteile für ADAC-Mitglieder insgesamt wieder heraus.

Für diejenigen aus der »Young Generation«, die ihre Mitgliedschaft mit der Bestellung der young & mobile Prepaid-Karte abschließen, erhalten den Mitgliedsbeitrag in Höhe von 19 € als Guthaben auf dem Prepaid-Konto gutgeschrieben! Ein starkes Extra für junge Leute bis 25!

ADAC Prepaid-Tarif: Exklusive Vorteile für ADAC-Mitglieder

Grandios dagegen sind die anderen Vorteile, und zwar:

  • die kostenlose Prepaid-Multi-SIM-Karte (SIM und Micro-SIM) für die ersten 20.000 Besteller (bis 31.03.2013),
  • 15 € Aufladebonus bei Aufladung von eigenen 15 € bis 30.04.2013 (keine Barauszahlung möglich),
  • als ADAC-Mitglied dauerhaft 10% Bonus auf die Aufladebeträge,
  • kostenloser Pannennotruf sowie
  • kostenlose Nutzung von ADAC-Mobilportalen

Limitierte Einführungsedition: ADAC Prepaid-Karte gratis

In der auf 20.000 Karten limitierten Einführungsaktion könnt ihr die ADAC-Prepaid-Karte kostenlos erhalten. Das ist für eine SIM-Karte im E-Plus-Netz derzeit ein Novum, gibt es doch in diesem Netz nur rechnerisch kostenlose Prepaid-Karten (wie Simyo: 4,90 € Anschaffungskosten, 5 € Guthaben). Ansonsten tritt ADAC Prepaid damit für kurze Zeit (bis 31.03.2013 bzw. solange das Kontingent reicht) gegen die Gratis-SIM-Karten von O2 (Loop, Netzclub) und Vodafone an.

ADAC Prepaid: SIM-Karte gratis zum Start

ADAC Prepaid: SIM-Karte gratis zum Start

Ihr erhaltet als Startpaket eine Multi-SIM, die sowohl als normale SIM als auch als Micro-SIM genutzt werden kann. Wer die ADAC-Prepaid-Karte als Nano-SIM fürs iPhone 5 benötigt, kann diese laut Preisliste einmalig kostenfrei austauschen.

[youtube_video] cYSoxn1jNl4 [/youtube_video]

[alert color=”green”]Einschätzung: Klasse Aktion zum Start des ADAC-Prepaid-Tarifs! Die kostenlose Vergabe von SIM-Karten wird es dem ADAC leicht machen, in diesen doch sehr preisumkämpften Prepaid-Markt einzusteigen. Was jedoch auch ganz klar festzuhalten ist: Beide Prepaid-Tarife sind KEINE Preisbrecher-Tarife, dafür sorgen eher andere E-Plus-Tarife wie GALERIA mobil (5 Cent pro Min.), n-tv go! (6 Cent pro Min.) oder die neue Smartphone-Option ALDI TALK Paket 300, und wer sich ein bisschen im Markt umsieht, wird ebenfalls den für ihn noch günstigeren Prepaid-Tarif entdecken. Aber: Auftritt, Bonusaufladungen und Service sprechen für den ADAC, ebenso wie der gute Ruf. Und wer weiß: Wenn künftig noch starke Smartphone-Tarife-Optionen folgen, dürften auch Smartphone-Nutzer auf ihre Kosten kommen! Alles in allem ein gelungener Einstand der »Gelben Engel«![/alert]

ADAC Prepaid im Prepaidvergleich »

Autor: Daniel

Ich bin Daniel, das Gesicht hinter prepaidfreunde.de, und blogge hier zu den Themen Prepaid-Karten, Handy- & Smartphone-Tarife und biete euch im Prepaid-Vergleich eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die günstigsten Prepaid-Tarife Deutschlands.

Kommentare sind geschlossen.